Detlef W. Stichling: Stilbewusste Männer tragen rahmengenähte Herrenschuhe

PRIME SHOES

Männer mit Stil tragen elegante rahmengenähte Männerschuhe. Diese Schuhe sehen edel aus und halten lange. Verarbeitet sind sie aus den besten Materialien. Wer rahmengenähte Herrenschuhe einmal trägt ist begeistert und möchte sie gar nicht mehr ausziehen. Detlef W. Stichling, Inhaber und Geschäftsführer PRIME SHOES GMBH, erklärt im Interview mit schuhe.de die Besonderheiten dieses anspruchsvollen Schuhtypen für Herren.
Detlef W. Stichling
Detlef W. Stichling
Business Schuhe für Herren rahmengenäht
Business Schuhe für Herren rahmengenäht
Rahmengenähte Herren Business Schuhe
Rahmengenähte Herren Business Schuhe
Herren Business Schuh von van Lier
Herren Business Schuh von van Lier
brauner Businessschuh von Floris van Bommel
brauner Businessschuh von Floris van Bommel
eleganter Herren Schnürschuh von Lloyd
eleganter Herren Schnürschuh von Lloyd

PRIME SHOES

Detlef W. Stichling: Stilbewusste Männer tragen rahmengenähte Herrenschuhe

Was zeichnet einen guten Herrenschuh aus?
Bei hochwertigen Schuhen ein nicht zu modisches Design, damit er auch nach einigen Jahren noch tragbar ist. Und natürlich eine gute Verarbeitungsqualität.

Woran erkenne ich eine gute Verarbeitung?
Rahmengenähte Schuhe erkennt man zum Beispiel daran, dass es im Innenraum keine offenliegenden Nähte gibt. Ansonsten kann durch die Einstichlöcher Regenwasser in den Innenschuh kommen. Das erklärt übrigens die Abneigung vieler Männer, keine Ledersohlen kaufen zu wollen.

Erklären Sie uns, was das Besondere an einem rahmengenähten Schuh ist?
Ein rahmengenähter Schuh besticht durch Langlebigkeit. Man kann ihn immer wieder reparieren -  ohne dass die Qualität des Schuhs drunter leidet. Ein besonderes Merkmal ist der Aufbau der Sohle und des Innenlebens: Ein Korkbett zwischen Innen -und Laufsohle bildet ein individuelles Fußbett und schützt den Fuß gegen Kälte.
Ein "Gelenk" im Inneren gibt dem Fuß Halt und verhindert ein Brechen des Schuhs.
Eine sogenannte "Brandsohlenlippe“ ist mit dem Oberleder und dem umlaufenden Rahmen vernäht. Daher gibt es keine innenliegenden Nähte. Der  Innenschuh bleibt auch bei Regen trocken.

Woher kommt der Begriff Goodyear welted Machart?
Das Verfahren wurde nach Charles Goodyear, dem Erfinder dieser Verarbeitung, vor ca. 150 Jahren benannt. Er selber starb übrigens total verarmt. Fünf Jahre nach seinem Tod trägt ihm zu Ehren die weltbekannte Reifenfabrik seinen Namen. Goodyear,  das Unternehmen bediente sich der gleichen Technik bei der Herstellung von Reifen.

Wie viele Arbeitsschritte sind erforderlich, um einen rahmengenähten Schuh zu produzieren?
In der Tat sind es etwa 80 bis 100 Arbeitsschritte, auch wenn viele Hersteller behaupten, es seien 250. Wenn man das gesamte Paar Schuhe betrachtet, dann sind es in der Tat 250 Arbeitsschritte.  

Wie werden rahmengenähte Schuhe von PRIME SHOES gefertigt und was für Qualitäten setzen Sie ein?
Wir verarbeiten bis zu 90 % französisches und italienisches Box-Kalbsleder für die Schäfte. Das ist Leder von Kälbern, die in Ställen gehalten wurden, um Verletzungen durch Umzäunungen zu vermeiden. Rindsleder ist wegen der Stärke - außer für Sohlen - ungeeignet.

Wie wichtig ist nachhaltige Produktion? Worauf achten Sie?
Eine nachhaltige Produktion fängt schon bei der Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit eines rahmengenähten Schuhs an. Wenn man in der gleichen Zeit 5 bis 8 Paar weit aus günstigere  Schuhe von minderer Qualität kauft, belastet das alleine schon die Umwelt. Außerdem verwenden wir keine billigen Kunststoffsohlen. Es werden fast nur voll recycelbare und natürliche Materialien verarbeitet. Die Produktion erfolgt ausschließlich in von Familien geführten Betrieben. Wir machen sechs bis acht Mal persönliche Kontrollbesuche in allen Fabriken, auch in Übersee.

Wie teuer ist ein rahmengenähter Schuh?
Gute rahmengenähte Schuhe kosten ab 200 € bis
300 € im Schuhfachhandel. Nach oben gibt es keine Grenzen. Natürlich bekommt man auch hier Schnäppchen, aber da die Verarbeitung bei allen Marken identisch ist, kann der Preisunterschied ausschließlich im preiswerteren Obermaterial liegen. Wenn man überlegt, dass zwei Gürtel oft genauso viel kosten, bekommt man einen hohen Gegenwert. Man erhält ja schließlich auch zwei Schuhe…

Wie pflege ich denn die wertvollen Schuhe?
Grundsätzlich gilt:  Vor dem ersten Tragen leicht eincremen und eine gute Schuhcreme benutzen. Selbstglanzpräparate vermeiden. Schuhe nicht ständig tragen, denn Schuhe brauchen Ruhephasen. Schuhspanner nutzen.  Tipp: Bei hoher Verschmutzung mit Haarshampoo oder Lederseife einseifen, gut abwaschen und dann bei Raumluft trocknen lassen. Velourleder ab und zu leicht imprägnieren, notfalls mit einer Raulederbürste ausbürsten.

Herr Detlef W. Stichling, wir danken Ihnen für das Gespräch.

Nach oben