Coole Sneaker und robuste Stiefel für jedes Abenteuer

Herbst Schuhe für Kinder

Kernige Boots für Jungen und stylische Stiefeletten für Mädchen - Trendige Allround Kinderschuhe mit Profil
Cool und lässig bei den Jungs, stylisch und chic für die Mädels - das sind die neuen Herbsttrends in Sachen Kinderschuhmode (Marke: Tommy Hilfiger Kids).
Cool und lässig bei den Jungs, stylisch und chic für die Mädels - das sind die neuen Herbsttrends in Sachen Kinderschuhmode (Marke: Tommy Hilfiger Kids).
In diesem Herbst/Winter wird es auch bei den Kids farblich etwas ruhiger (Marke: Marc O´Polo).
In diesem Herbst/Winter wird es auch bei den Kids farblich etwas ruhiger (Marke: Marc O´Polo).
Mädels tragen in Herbst/Winter lässige einfarbige Sweat-Kleider mit rustikalen Schnürboots und Jungs bleiben sportlich und lässig mit Parker und gefütterten Sneaker (Marke: Bench Kids).
Mädels tragen in Herbst/Winter lässige einfarbige Sweat-Kleider mit rustikalen Schnürboots und Jungs bleiben sportlich und lässig mit Parker und gefütterten Sneaker (Marke: Bench Kids).
Puma Sneaker für Jungen
Kinder Sneaker und Stiefeletten für den Herbst (Marke: Tommy Hilfiger Kids).
Kinder Sneaker und Stiefeletten für den Herbst (Marke: Tommy Hilfiger Kids).
Mädchen Schnürboot von superfit
Mädchen Chelsea Boot von Sabalin

Herbst Schuhe für Kinder

Coole Sneaker und robuste Stiefel für jedes Abenteuer

Wie schnell die Kinder wachsen. Für das neue Schuljahr brauchen Mädchen und Jungen nicht nur neue Schulsachen, sondern auch neue Bekleidung und Schuhe. Zu flauschigem Strick, niedlich bedruckten Shirts, dicken Daunenjacken und schmalen Jeans müssen es auch trendige Schuhe sein. Die kleinen Fashionistas wissen schon ganz früh, was sie gerne anziehen möchten. Aber auch die Jungen haben aufgeholt und brauchen sich modisch nicht mehr hinter den selbstbewussten Mädchen zu verstecken. Zum coolen Kurzhaarschnitt, tragen sie selbstbewusst Oberhemden, Chinos und bei den Sportschuhen muss es die angesagte Marke sein. Was Look und Marke angeht, herrscht bei den Kids ein strenger Dresscode. Einkaufen mit den Kindern kann sehr nervenaufreibend sein und erfordert von den Eltern viel Geduld und Einfühlungsvermögen.

Sneakers und Boots mit Bodenhaftung
Kids tragen in diesem Herbst am liebsten coole Sneaker, entweder flach oder knöchelhoch. Die Modetrends für Kids kommen ihnen da sehr entgegen. Denn die neue Sneakers-Generation hat Bodenhaftung. Weiße voluminöse Sohlen und Profilböden sehen nicht nur cool aus, sondern sind robust und strapazierfähig für drinnen und draußen. Auch Stiefel, Stiefeletten und Boots haben markante Sohlen. Wichtig und praktisch ist der leichte Einstieg über einen seitlichen Zipp. Zudem müssen die Schuhe schön weich und gut verarbeitet sein. Materialmix sorgt für Spannung auf den Oberflächen: Velours und Lack, Wolle mit Nubuk oder mattes Glattleder in Kombination zu glänzendem Leder. Da sehen die Kinder topmodisch aus. Trotzdem müssen die Schuhe funktionell und wetterfest sein. Flexible wasserfeste Sohlen und die Verarbeitung von Membranen sind unverzichtbar. Eis, Schnee und Regen haben keine Chance und die Kinderfüße  bleiben warm und trocken.

Trendbewusste Girls und sportliche Boys   
Für die kleinen Prinzessinnen stehen im Herbst enge oder lässig geschnittene Outfits im Mittelpunkt, viel Rosa und  Schwarz, entweder blumig oder mit Glamour. Coole Girls setzen mit Schwarz ein Fashion-Statement und lieben Metallic- und Lackleder-Schuhe. Rot, Blauschattierungen, Grau und Naturfarben sind ebenfalls im Spiel. Hübsche Glitzersterne, silberne Schnallen, Spielereien am Schaft und Fellverbrämungen sind ein Blickfang bei Stiefeletten und niedlichen Chelsea Boots. Jungs bevorzugen zu farbigen Steppjacken und alltagstauglichen Jeans robuste Boots in allen Macharten und in dunklen Farben. Energiegeladene Sportstypen toben draußen am liebsten in kernigen Multifunktionsschuhen mit vielen Extras.

Praktische Tipps
Kinderschuhe dürfen nicht zu klein gekauft werden. Falsch sitzende Schuhe können zu einer Fehlstellung der Füße führen. Nützlich bei der Anprobe ist der Daumentest: Ein Daumen breit sollte vor den Zehen gelassen werden. Oder stellen Sie Ihr Kinde auf die Einlegesohle, um zu sehen wie viel Spielraum der Fuß hat. Achten Sie beim Schuhkauf auch auf die Weitenmessung mit dem WMS System, denn es gibt nicht nur schmale Kinderfüße sondern auch Kinder mit breiten Füßen.

Nach oben