Interview mit Sabine Dellmuth, Geschäftsführerin Aigle Deutschland GmbH

Gummistiefel mit Tradition

Sabine Dellmuth, Geschäftsführerin Aigle Deutschland GmbH, mit Modellen aus der Aigle Kollektion.
Sabine Dellmuth, Geschäftsführerin Aigle Deutschland GmbH, mit Modellen aus der Aigle Kollektion.
Booties mit einem kleinem Absatz gehören zu den modischen Must-Haves in der Stiefelfamilie. (Foto: Marke Aigle)
Booties mit einem kleinem Absatz gehören zu den modischen Must-Haves in der Stiefelfamilie. (Foto: Marke Aigle)
An Schuhen mit Blumenmustern und Beerentönen kommt man in diesem Sommer nicht vorbei. (Foto: Marke Aigle)
An Schuhen mit Blumenmustern und Beerentönen kommt man in diesem Sommer nicht vorbei. (Foto: Marke Aigle)
Damen Gummistiefel von Aigle
Kurze Stiefel mit verspielten Prints vereinen erfolgreich das Modische mit dem Funktionellen. (Foto: Marke Aigle)
Kurze Stiefel mit verspielten Prints vereinen erfolgreich das Modische mit dem Funktionellen. (Foto: Marke Aigle)
Aigle Gummistiefel für Herren
Kinder Gummistiefel von Aigle

Gummistiefel mit Tradition

Interview mit Sabine Dellmuth, Geschäftsführerin Aigle Deutschland GmbH

Die französische Manufaktur Aigle wurde 1853 gegründet und hält heute noch an der traditionellen Handwerkskunst fest. Das Erfolgskonzept basiert auf die Verarbeitung von Natur-Kautschuk. Im Werk Châtellerault in der Nähe von Paris fertigen 200 Handwerker jeden Tag 4000 Paar Stiefel in Handarbeit. Die Stiefel sind strapazierfähig und halten viele Jahre. Aigle heißt übrigens auf Deutsch übersetzt Adler. Das Adler-Symbol ist als Erkennungszeichen als Schlaufe sichtbar. Die Redaktion von schuhe.de hat mit Sabine Dellmuth, Geschäftsführerin Aigle Deutschland GmbH, über die traditionelle Fertigung von Aigle Stiefeln gesprochen.

Woran erkenne ich einen echten Natur-Kautschuk Stiefel?
Ein echter Aigle Stiefel ist aus Kautschuk verarbeitet. „Caa ou tchou“ bedeutet wörtlich „Weinender Baum“ in der Indianer-Sprache. Natur-Kautschuk wird oft mit künstlichen Elastomeren wie PVC verwechselt. Einen echten Naturkautschuk-Stiefel erkennt man an seiner leicht klebrigen Oberfläche. Plastikstiefel hingegen fühlen sich ganz glatt an. Kautschuk stammt von Gummibäumen und gewährleistet hervorragende Eigenschaften: Es ist strapazierfähig, langlebig und hat eine hohe Abriebfestigkeit. Außerdem verfügt der tragefreundliche Kautschuk über eine gute Dämpfung und  behält selbst bei eiskalten Temperaturen seine Elastizität.

Erzählen Sie uns die einzelnen Schritte der Produktion
60 einzelne Fertigungsetappen sind notwendig, um einen Stiefel herzustellen. Der natürliche rohe Kautschuk wird zu einem Teig verarbeitet, dann über eine Walze ausgebreitet und so lange bearbeitet bis er eine geschmeidige homogene Masse ist. Die spezifische Aigle Fertigung basiert auf alten Rezepturen, die den Natur-Kautschuk strapazierfähig und komfortabel machen. Auf die vorbereiteten Laminate werden anschließend die Futter aufgearbeitet. Danach werden die verschiedenen Stiefelbestandteile ausgestanzt und zu einem Stiefel gefertigt. Bei der Montage wird jedes einzelne Element des Stiefels wie Verstärkungen, Absätze, Schaft, Hals, Label oder Laufsohle per Hand und mit größter Präzision auf eine Form gearbeitet. Der ganze Vorgang dauert rund zwei Stunden.

Was passiert beim Vulkanisieren?
Das Beste kommt zum Schluss. Die hohe Kunst des Vulkanisierens ist eine Spezialität von Aigle. Nach der Fertigung werden die Stiefel in einem Hochofen, einer sogenannten Autoklave, bei 140 Grad vulkanisiert.  Erst nach diesem Prozess bekommen die Stiefel ihre eigentlichen, funktionellen Eigenschaften wie Wasserdichte, Strapazierfähigkeit und Elastizität. Außerdem verlieren die Stiefel nie wieder ihre Form.

Welche Qualitätsprüfungen durchlaufen die Modelle?
Bevor die Stiefel in Kartons verpackt werden und den Produktionsbetrieb verlassen, müssen sie sich einer Qualitätskontrolle unterziehen. Die Prüfung bestanden haben die Stiefel, wenn sie u.a. garantiert wasserdicht sind, rutschfeste Laufsohlen und Dämpfungskapazität in der Ferse haben. Außerdem wird die Materialresistenz unter Sonneneinstrahlung geprüft und die Stiefel müssen eine externe Kontrolle des technischen Instituts für Leder durchlaufen.

Stichwort Umweltschutz und Recycling?
Ein ökologischer und verantwortungsvoller Umgang mit der Natur liegt uns am Herzen. Vor der Vulkanisierung wird das Kautschuk-Restmaterial recycelt und den Gummimischungen zur Herstellung von Verstärkungen zugeführt. Somit besteht ein Schaft zu 33 Prozent aus Recycling Kautschuk.  Auch unsere Lauf- und Innensohlen enthalten Recycling Kautschuk.

Was sind die modischen Highlights im Frühjahr/Sommer?
Die modische Stiefelfamilie von Aigle marschiert farbenfroh und komfortabel durch Regen und Nässe. Miss Juliette & Miss Julie heißen die Lieblingsbegleiterinnen der Frauen. Bei Nieselwetter im Sommer dürfen sie sich auf modische Langschaftstiefel und Booties mit kleinem Absatz, verspielten Blumendessins und in schönen Beerentönen und zarten Pastellfarben freuen. Eine Laufsohle mit Gripp, Dämpfungssysteme und ein klimatisiertes Innenfutter sorgen für Komfort. Für die  kleinen Kinderfüße gibt es kunterbunte Stiefel mit reflektierenden Sicherheitsstreifen an der Ferse.

Nach oben